top of page

Zu verkaufen
Bedingungen

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Verkaufsbedingungen für den Einkauf von Waren und Dienstleistungen. Wenn Sie Fragen haben oder mehr wissen möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter synnove@vikingisland.no.

Die Parteien

Verkäufer ist Viking Island AS, Ytterlandsvika 28, 6050 Valderøya. Org. Nr.: 913030389 und wird im Folgenden Verkäuferin/Verkäuferin genannt.

Käufer ist der Verbraucher, der die Bestellung aufgibt, und wird im Folgenden als  buyer/buyer bezeichnet.

2

Preis

Der angegebene Preis für die Waren und Dienstleistungen ist der Gesamtpreis, den der Käufer zu zahlen hat. Dieser Preis beinhaltet alle Steuern und Nebenkosten. Mehrkosten, über die der Verkäufer vor dem Kauf nicht informiert hat, gehen nicht zu Lasten des Käufers.

3

Zahlung

Der Verkäufer kann die Zahlung der Ware ab dem Zeitpunkt der Absendung durch den Verkäufer an den Käufer verlangen.

 

Nutzt der Käufer zur Zahlung eine Kredit- oder Debitkarte, kann der Verkäufer bei der Bestellung den Kaufpreis auf der Karte reservieren. Die Karte wird am Tag des Versands belastet.

 

Bei Zahlung per Rechnung wird die Rechnung dem Käufer mit Versand der Ware ausgestellt. Die Zahlungsfrist ist auf der Rechnung ersichtlich und beträgt mindestens 14 Tage ab Erhalt.

 

Käufer unter 18 Jahren können nicht mit einer Folgerechnung bezahlen.

4

Die Zustellung

Die Lieferung ist erfolgt, wenn der Käufer oder sein Vertreter die Ware übernommen hat.

 

Wenn in der Bestelllösung keine Lieferzeit angegeben ist, muss der Verkäufer die Ware unverzüglich und spätestens 30 Tage nach der Bestellung des Kunden an den Käufer liefern. Die Ware muss an den Käufer geliefert werden, sofern zwischen den Parteien nichts anderes vereinbart wurde.

5

Rücktrittsrecht

Sofern der Vertrag nicht vom Widerrufsrecht ausgenommen ist, kann der Käufer den Kauf der Ware nach Maßgabe des Widerrufsgesetzes widerrufen.

 

Der Käufer muss den Verkäufer innerhalb von 14 Tagen ab Fristbeginn über die Ausübung des Widerrufsrechts informieren. Die Frist umfasst alle Kalendertage. Endet die Frist an einem Samstag, Feiertag oder Feiertag, so verlängert sich die Frist auf den nächsten Werktag.

 

Die Widerrufsfrist gilt als gewahrt, wenn die Mitteilung vor Fristablauf abgesendet wird. Die Beweislast für die Ausübung des Widerrufsrechts liegt beim Käufer, weshalb die Mitteilung in Textform (Widerrufsformular, E-Mail oder Brief) erfolgen sollte.

 

Die Widerrufsfrist beginnt zu laufen:

 

Beim Kauf einzelner Artikel läuft die Widerrufsfrist ab dem Tag nach Erhalt der Artikel.

Bei Verkauf eines Abonnements oder bei regelmäßiger Lieferung identischer Waren läuft die Frist ab dem Tag nach Eingang der ersten Lieferung.

Besteht der Kauf aus mehreren Lieferungen, läuft die Widerrufsfrist ab dem Tag nach Erhalt der letzten Lieferung.

Die Widerrufsfrist verlängert sich auf 12 Monate nach Ablauf der ursprünglichen Frist, wenn der Verkäufer den Verkäufer vor Vertragsschluss nicht über das Bestehen eines Widerrufsrechts und ein standardisiertes Widerrufsformular informiert. Gleiches gilt bei fehlenden Angaben zu Bedingungen, Fristen und Verfahren zur Ausübung des Widerrufsrechts. Stellt der Händler sicher, dass die Informationen innerhalb dieser 12 Monate bereitgestellt werden, läuft die Widerrufsfrist dennoch 14 Tage nach dem Tag ab, an dem der Käufer die Informationen erhalten hat.

 

Bei Ausübung des Widerrufsrechts ist die Ware unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen ab Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts an den Verkäufer zurückzusenden. Der Käufer trägt die direkten Kosten der Rücksendung des Artikels, es sei denn, es wurde etwas anderes vereinbart oder der Verkäufer hat nicht angegeben, dass der Käufer die Rücksendekosten zu tragen hat. Der Verkäufer kann keine Gebühr für die Nutzung des Widerrufsrechts durch den Käufer erheben.

 

Der Käufer kann die Ware in geeigneter Weise anprobieren oder testen, um die Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktion der Ware festzustellen, ohne dass das Widerrufsrecht verloren geht. Soweit die Untersuchung oder Erprobung der Ware über das Zumutbare und Notwendige hinausgeht, kann der Käufer für einen etwaigen Minderwert der Ware haftbar gemacht werden.

 

Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Käufer den Kaufpreis unverzüglich und spätestens 14 Tage nach Erhalt der Mitteilung über die Entscheidung des Käufers, das Widerrufsrecht auszuüben, an den Käufer zurückzuzahlen. Der Verkäufer ist berechtigt, die Zahlung zurückzuhalten, bis er die Ware vom Käufer erhalten hat oder bis der Käufer den Nachweis über die Rücksendung der Ware erbracht hat.

6

Mängel am Produkt - Rechte des Käufers und Reklamationsfrist

Liegt ein Mangel der Ware vor, muss der Käufer innerhalb einer angemessenen Frist, nachdem er entdeckt wurde oder hätte entdeckt werden müssen, dem Verkäufer mitteilen, dass er den Mangel geltend machen will. Der Käufer hat immer rechtzeitig reklamiert, wenn dies innerhalb von 2 Monaten geschieht. ab dem Zeitpunkt, an dem der Mangel entdeckt wurde oder hätte entdeckt werden müssen. Reklamationen können spätestens zwei Jahre nach Übernahme der Ware durch den Käufer geltend gemacht werden. Soll das Produkt oder Teile davon wesentlich länger als zwei Jahre halten, beträgt die Reklamationsfrist fünf Jahre.

 

Weist die Ware einen Mangel auf und ist dieser nicht auf den Käufer oder Bedingungen auf Seiten des Käufers zurückzuführen, kann der Käufer nach den Vorschriften des Verbraucherkaufgesetzes, Kapitel 6, je nach den Umständen den Kaufpreis zurückbehalten oder wählen zwischen Nachbesserung und Neulieferung, Minderung des Preises, Vertragsauflösung und/oder Schadensersatz _cc781905 -5cde-3194-bb3b-136bad5cf58d_vom Verkäufer verlangen.

 

Reklamationen an den Verkäufer müssen schriftlich erfolgen.

 

Korrektur oder Neulieferung

 

Der Käufer hat die Wahl zwischen Beseitigung des Mangels oder Lieferung gleichartiger Sachen. Der Verkäufer kann dem Anspruch des Käufers gleichwohl widersprechen, wenn die Durchsetzung des Anspruchs unmöglich ist oder dem Verkäufer unverhältnismäßige Kosten verursacht. Die Nachbesserung oder Nachlieferung hat innerhalb angemessener Frist zu erfolgen. Zu mehr als zwei Nachbesserungsversuchen für denselben Mangel ist der Verkäufer grundsätzlich nicht berechtigt.

 

Preisnachlass

 

Wird die Ware nicht nachgebessert oder neu geliefert, kann der Käufer eine angemessene Preisminderung verlangen. Das heißt, das Verhältnis zwischen Minderpreis und vereinbartem Preis entspricht dem Verhältnis zwischen Wert der Sache in mangelhaftem und vertragsgemäßem Zustand. Liegen hierfür besondere Gründe vor, kann der Preisnachlass statt dessen der Bedeutung des Mangels für den Käufer gleichgesetzt werden.

 

Elevation

 

Wurde die Ware nicht nachgebessert oder neu geliefert, kann der Käufer auch dann vom Kauf zurücktreten, wenn der Mangel nicht unerheblich ist.

7

Konfliktlösung

Reklamationen sind innerhalb einer angemessenen Frist an den Verkäufer zu richten, vgl. Punkte 9 und 10. Die Parteien müssen versuchen, etwaige Streitigkeiten gütlich beizulegen. Gelingt dies nicht, kann sich der Käufer zur Schlichtung an die norwegische Verbraucherschutzbehörde wenden. Forbrukertilsynet er tilgjengelig  på  telefon 23  400  600  eller www .forbukertilsynet.no.

 

Wenn Sie eine Beschwerde einreichen möchten, können Sie auch das Beschwerdeportal der Europäischen Kommission nutzen. Dies ist besonders relevant, wenn Sie ein Verbraucher sind, der in einem anderen EU-Land lebt. Die Beschwerde wird hier eingereicht: http://ec.europa.eu/odr.

Wikingerinsel AS

Org.nr: 913030389

Adresse: Ytterlandsvika 28, 6050 Valderøya

E-Mail: synnove@vikingisland.no

bottom of page